BRING IT ON 2018

Zugegeben – wir sind ETWAS spät dran mit diesem Post. Aber: Die Hälfte des Januar ist noch nicht GANZ vorbei! Und wir freuen uns so auf das Jahr und haben viel vor, dass wir das hier nochmal hoch offiziell festhalten wollen.

img_8608-1-e1515872838475.jpg

Ein Jahr #daslebenfeiern !

Es gibt so Menschen im Leben – die sind Gold wert. Einer dieser Menschen ist Anna (hey, Anna!). Kürzlich sprach ich mit #heyheykate über ihre umwerfende Art, das Leben zu FEIERN. Wirklich! Sie zelebriert es so, lebt bewusst und mit offenen Armen. Und wenn ihr sie mal tanzen gesehen habt – ey!

Aber: Es geht hier eher ums große Ganze: Wir haben uns vorgenommen: Das machen wir jetzt auch. Tanzen. Feiern. Das Leben zelebrieren, wir haben nur dieses eine.

2017 war für uns alle drei ein aufregendes: Es gab viel neues, GUTES, manch enttäuschendes auch, es mussten Entscheidungen gefällt, Pläne umgeworfen, neue Pläne geschmiedet werden. Sagen wir es so – es ist gerade einiges im Fluss. Man könnte auch sagen – im Umbruch. Da kann man schonmal die Stirn sorgenvoll in Falten legen. Kann man. Man kann aber auch laut mit den Armen wedelnd „JAAAAA“ schreien und darauf vertrauen, dass Dinge irgendwie ja doch immer so kommen, wie sie sollen. Wenn wir uns treu bleiben, immer offen für Neues. Fremdes. Aufregendes. Oder auch Offensichtliches. Wenn wir ein bisschen aufs Universum vertrauen. Glauben wir doch mal, dass am Ende alles gut wird. Wenn nicht – dann ist es noch nicht das Ende. Easy! (Gibt doch diesen Spruch.)

Am Strand in Florida hatte ich kürzlich so eine Art Ephiphany. Da fand ich mich ganz plötzlich neben einem „Drum Circle“ wieder. Was das ist? Da treffen sich jeden Samstag vor Sonnenuntergang die unterschiedlichsten Leute am Strand, alt, jung, Surfertypen, Hippies, Muddies, Vaddies auch, und zelebrieren den zuende gehenden Tag. Sie trommeln und jammen und tanzen. Miteinander oder alleine, ekstatisch oder in sich versunken. Das ganze kommt zugegebenermaßen etwas hippie-esk daher, mit nem kleinen Altar in der Mitte des Kreises und vielen zum Teil aufwendig verkleideten Tänzern, Hula Hoops und Räucherstäbchen. Aber: Das macht so Bock! Ich hab direkt meine Kinder geschnappt, bin an den Zuschauern und Picknickern vorbei in den Kreis gelaufen („jeder IM Kreis muss mitmachen“) und habe mitgetanzt. Ich hab mich lange nicht mehr so leicht gefühlt. Klischeemäßig, I know. Aber ganz ernsthaft!!!

Dort habe ich den Beschluss gefasst, auch so ne Art Drum Circle zu starten. Keinen echten, da fehlt mir aktuell der Strand und meine Nachbarn würden sich auch bedanken. Nee – im übertragenen Sinne. Jeden Tag feiern (egal, ob er eher so mittel war oder mich wieder irgendwas Doofes geärgert hat oder ich mir um 14:30 mal wieder geschworen habe, meinen Beruf zu wechseln)…ich möchte wieder die sein, die ich vor Jahren war. Immer bereit fürs nächste Abenteuer, mit Freude und Offenheit in die Zukunft schauen, weniger sorgenvoll pessimistisch.

Von Leuten umgeben, die inspirieren. Nicht durch aufgeräumte IG-taugliche Wohnungen, sondern durch Wahrhaftigkeit, Unvollkommenheit, und Freude am Augenblick. Und die – im übertragenen Sinne – immer ne Flasche Prosecco im Kühlschrank haben. Man weiß ja nie (hey, Anna!).

Auf dem Blog wollen wir das GENAU so auch weitermachen. Sachen, die UNS inspirieren, nachdenklich oder ekstatisch machen, mit euch teilen. Reisen, Interviews, spannenden Menschen.

Habt ihr Bock auf 2018? Was sind eure Vorhaben? Teilt sie mit uns. Wir freuen uns!

2 Antworten auf „BRING IT ON 2018

  1. Ohhhh, ich bin ganz gerührt, berührt und überhaupt hach, was ne Ehre ☺️. Danke Särahhhh. Toll aber auch, wenn man Komplimente unumwunden zurück geben kann. Ich kenne nämlich niemanden, der so unermüdlich, wie du, aus Situationen und Dingen immer wieder das Beste rausholt.
    Let there be love!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s