„Helping Tessy“ – Marc aus Hamburg gründet Verein für Waisenkinder

Die Geschichte der kleinen Tessy hat uns sehr berührt. Marc (36), gebürtiger Kameruner, seit 11 Jahren in Hamburg, war im Frühjahr in einem Waisenhaus in Kamerun zu Besuch, als ein kleines Mädchen abgegeben wurde: Gerade mal vier Tage alt wurde sie unter einer Brücke gefunden, umgeben von Ameisen, völlig erschöpft und krank. Das Waisenhaus hatte nicht genug Geld, also ist Marc eingesprungen und hat sich gekümmert. Und jetzt hat er einen Verein für sie gegründet : „Helping Tessy – Hilfe für Kinder in Kamerun“. Das finden wir toll und haben ihn getroffen:

Hallo Marc, erzähle mal ein bisschen von Dir. Wo bist Du geboren? Seit wann lebst Du in Deutschland?

Ich bin in Douala in Kamerun geboren. Vor elf Jahren bin ich nach Deutschland gekommen, seit sechs Jahren lebe ich in Hamburg. Ich arbeite hier als Fitness-Trainer und Personal Coach in der Kaifu-Lodge und studiere Sprachwissenschaften an der Universität Hamburg.

Wie bist Du auf die Idee gekommen, den Verein „Helping Tessy“ zu gründen?

Ich war im März zu Besuch in Kamerun. Ich wollte dort Urlaub machen aber auch mit Kindern arbeiten. Ich bin selbst adoptiert worden und wollte unbedingt etwas zurückgeben. In dem Waisenhaus „Nouvelle Destinée“ habe ich mich um die Kinder gekümmert, mit ihnen gespielt und Sport gemacht. Als ich da war, ist ein kleines Baby abgegeben worden. Das kleine Mädchen war damals erst vier Tage alt. Sie wurde unter einer Brücke gefunden, umgeben von Ameisen. Schrecklich. Sie war völlig erschöpft und krank, das Waisenhaus hatte aber kein Geld für einen Arzt. Ich habe damals nicht lange überlegt und bin mit ihr ins Krankenhaus und bin auch die ganze Zeit dort geblieben. Die Ärzte konnten sie wieder aufpäppeln. Damals habe ich beschlossen, dass ich Tessy – so haben sie die anderen Kinder in dem Waisenhaus genannt – und den anderen helfen und für sie sorgen möchte. Da ich kein Millionär bin, wusste ich, dass ich es nur mit Hilfe eines Vereins schaffen kann.

 

Kannst Du uns ein bisschen von dem Waisenhaus erzählen? Wie leben die Kinder dort? Woher kommen die Kinder?

„Nouvelle Destinée“ ist ein privates Waisenhaus, das von der Pastorin Solange betreut wird. Die Zahl der Kinder variiert zwischen 35 und 40. Sie sind zwischen 0 und 19 Jahre alt. Das Waisenhaus bekommt keine richtige Unterstützung vom Staat und lebt von Spenden. Die meisten der Kinder wurden von den Eltern weggestoßen oder bereits verlassen, als sie noch kleine Babies waren. Nur wenige sind tatsächlich Waisenkinder – ihre Eltern leben noch irgendwo.

 

Was konntest Du bisher mit den Spenden erreichen?

Wie gesagt – das Waisenhaus bekommt kaum Unterstützung, es fehlt an allem. Mit den ersten Spenden habe ich erstmal neue hochwertige Matrazen für die Kinder gekauft. Außerdem Windeln, Babymilch und andere Babyprodukte für Tessy und die anderen Babies. Ich war im Juli selbst nochmal vor Ort und habe Klamotten und Nahrungsmittel (für mindestens drei Monate) für die Kinder besorgt. Außerdem habe ich alle Kinder gegen Masern und Typhus impfen lassen.

 

Was ist für die Zukunft geplant?

Als nächstes wollen wir von dem Geld einen Brunnen bauen. Das Wasser, das aus den Hähnen fließt, ist sehr dreckig. Langfristig will sich der Verein aber auf die Bildung der Kinder konzentrieren. Am liebsten möchte ich eine „Kette“ starten: Die Kinder, denen ich jetzt helfe, sollen später, nachdem sie eine hoffentlich gute Ausbildung abgeschlossen und einen guten Job gefunden haben, auch anderen Waisenkindern helfen…

Vielen Dank Marc für das Gespräch. Wir wünschen Euch viel Erfolg und den Kindern alles Gute!

Wollt ihr helfen? Etwas spenden? Dann schreibt Marc einfach eine E-Mail: marc.ntouda@gmail.com

Weitere Informationen findet ihr hier: http://www.helping-tessy.de und auf Instagram @helpingtessy

 

 

 

 

 

 

 

 

One thought on “„Helping Tessy“ – Marc aus Hamburg gründet Verein für Waisenkinder

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s